Der i-meds Becherblister ist ein innovatives Blistersystem der neuesten Generation für das maschinelle und/oder manuelle Stellen von Medikamenten in der Apotheke, und optimiert entscheidend die Sicherheit, Transparenz und Hygiene der Medikamenten-Vergabe im Heim. Insbesondere unterstützt der i-meds Becherblister die schnelle Reaktionsfähigkeit der Apotheke vor Ort bei notwendige Änderungen.

In der Apotheke:

Die Medikamente werde übersichtlich in einem zusammenhängenden 7×4 oder 7×5 Rahmen gestellt und verschlossen. Video

  • Das Stellen der Medikamente erfolgt in einen großen 7×4 bzw. 7×5 Rahmen, um die Übersichtlichkeit und die Kontrolle zu gewährleisten.
  • Anschließend werden alle Becher gleichzeitig in einem einzigen Arbeitsschritt mit einer zuvor bedruckten Folie verschlossen (sog. Kalt-Verkleben). Dabei wird die Folie zusätzlich mit dem Rahmen verklebt.

In der Pflegeeinrichtung:

Die Entnahme der Tageszeit-Dosis erfolgt als verschlossener Becher durch einfaches Herausdrücken des Bechers:

  • Nach dem Entfernen der Folie wird dieser Becher zum Einnahmebecher.
  • Kein Umfüllen in andere Einnahme-Behältnisse ist notwendig. Ein zeitraubender, Fehler-trächtiger Arbeitsschritt im Heim fällt komplett weg.
  • Der i-meds Becherblister eignet sich wie alle kalt-verklebten Blister für alle festen oralen Formen.
  • Änderungen auch im Austausch möglich: ein neuer Einzelbecher aus der Apotheke (maschinell oder von Hand gestellt) ersetzt den bereits im Heim befindlichen Becher.