Sicherheit durch Farbkodierung

Verteilen der Medikation vom farbkodierten Tageszeit-Tablett ist schneller, effektiver und vor allem zeitsparender.

Das farb-kodierte Verteiltablett:

Farb-kodiertes Verteiltablett
  • Die Verteilung der Medikation erfolgt vom farb-kodierten Verteil-Tablett gemäß Tageszeit.
  • Jeder Blisterbecher einer Tageszeit hat eine feststehende Farbkodierung – daher tragen alle Blisterbecher auf dem Verteil-Tablett die identische gleiche Farb-Kodierung.
  • Falsch platzierte Becher auf dem Tageszeit-Tablett können so jederzeit einfach und von jedermann detektiert werden – auch ohne Brille.
  • Zum Verteilen wird daher nicht mehr zwingend ein Wagen benötigt.

5R-Regel

Der Becherblister erlaubt die Prüfung vorgegebener R-Vorgaben (z.B. die 5R-Regeln) noch im Schwesternzimmer beim Setzen der Tageszeit-Tabletts. Lediglich die Zuordnung der Medikation zu dem entsprechenden Bewohner kann erst direkt beim Bewohner erfolgen.

  • Diese R-Prüfungen erfolgen am verschlossen Becher. So ist es garantiert, dass die Medikation wie geprüft verabreicht werden kann.
  • Die gestellten Medikamente sind geschützt während des Verteilens. Daher sind auch die üblichen Vorgaben für den Um­gang mit einzelnen, „offenen“ Tabletten nicht mehr zwingend.
  • Mit dem neu entwickelten Sicher­heits­ver­schluss erhalten wir die Qualität eines versiegelten Blisters: der Becher kann nicht ohne sichtbare Beschädigung geöffnet bzw. verändert werden.

Weil beim Becherblister keine „offenen" Tabletten verteilt werden, argumentieren einzelne Heime daher, dass – in Analogie zur Medikamenten-Verteilung bei der ambulanten Pflege – die Medikamente auch im Heim von beauftragten und geschulten Personen verteilt werden sollen.

Versiegelung

Der Sicher­heits­ver­schluss „versiegelt“ den Blister so, dass der Becher nicht mehr ohne direkt sichtbare Veränderung/Beschädigung geöffnet bzw. sein Inhalt verändert werden kann.

  • Der Becherblister hat die Qualität eines versiegelten Blisters, welcher jedoch in Ausnahmefällen geöffnet werden kann – dann aber für alle sichtbar – und eine einfache Anpassung der Medikation vor Ort erlaubt.
  • Der Becher kann auch wieder verschlossen werden. Die Veränderungen des Deckels beim Öffnen sind jedoch nicht mehr ungeschehen zu machen.

Der Sicherheitsverschluss garantiert die Sicherheit eines versiegelten Blisters. Die Mög­lich­keit von Änderungen ist trotzdem gegeben. Daher sind auch Versorgungsformen durch die Apotheke möglich, bei denen die Verantwortung deutlich zur Apotheke verlagert wird.